Erste Trainingseinheit für die Throw-In Challenge

Gestern hat Wheatley fleißig für die Throw-In Challenge trainiert. Er hat momentan noch ein paar Probleme mit seinem Fußgelenk, aber der behandelnde Arzt Dr. Olli ist zuversichtlich, dass die Genesung durch ein paar Lockerungsübungen erreicht wird.
Anfangs lag die Wurfweite noch bei knapp über einem Meter, aber mit ein wenig Training und Unterstützung durch das Trainerteam lag seine Wurfweite später bei über 2,5 Metern. Einige Ausnahmewürfe kamen sogar bis außerhalb des Spielfelds.
Wir haben das Training natürlich heimlich für euch gefilmt:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

TV Beitrag bei Tide

Kurz vor den German Open war ein Fernsehteam des Hamburger Lokalsenders Tide TV bei uns zu Gast und hat einen kurzen Bericht verfasst. Dieser ist jetzt bei uns auf der Startseite verlinkt, kann aber auch hier angesehen werden.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Wir sind auf dem dritten Platz!!!

Nach einem unglücklichen Spiel um Platz 3, in dem sowohl wir als auch unsere Gegner mit vielen Hardwareproblemen zu kämpfen hatten, entschied der Münzwurf wie wir bereits berichteten eigentlich gegen uns. Dank unserer großartigen Gegner, den WF Wolves, teilen wir uns nun aber den 3. Platz mit ihnen! Vielen Dank dafür!

So standen wir nach fünf stressigen Tagen überglücklic auf der Bühne zur Siegerehrung gemeinsam mit den WF Wolves:

Die German Open waren für uns eine wahnsinnig großartige Erfahrung und wir sind zwar völlig geschafft, aber überglücklich und mit so vielen neuen Eindrücken und Ideen nach Hause gefahren. Die Vorfreude auf Mexico ist nun natürlich um so größer 🙂

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

German Open Tag 4

16:30 Uhr – Leider haben wir knapp das Halbfinale verloren. Es war ein Revanche des Spieles, also wieder gegen die FUmanoids. Nach der ersten Halbzeit stand es 0:0 und es sah nach einer Wiederholung des vorherigen Spiels aus. Die zweite Halbzeit fing auch gut an nachdem unser Torwart den Ball gehalten hat, danach kassierten wir aber zwei Tore trotz des aktiven Torwartverhalten. Somit spielen wir morgen um 12 im kleinem Finale um 3. Platz.

10:30 Uhr – Wir sind im Halbfinale! Überraschend ging das Spiel gegen die FUmanoids 0:0 aus. Ob es unser Verdienst oder die Probleme bei den Gegnern die Ursache für das Ergebnis war, soll jeder für sich entscheiden. Damit haben wir nur ein Spiel verloren und sind dritter geworden. Hier die Tabelle und alle Ergebnisse als Beweis:

 

 

 

 

 

 

7:45 Uhr – das hintere Tor zum Messegelände wird vor unseren Augen aufgeschlossen. Wir betreten Halle 1 fünfzehn Minuten früher als sonst und sind damit heute das allererste Team!

Während wir schon an unserem Arbeitsplatz sitzen ist es ganz still, man hört nur den Wind draußen pfeifen… und wir warteten nur darauf, dass ein orangener RoboCup-Ball langsam und wie von Geisterhand an unserem Tisch vorbeirollt….

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Training im März

Ab dem 27.02. bis zum Beginn der German Open ziehen wir um und verlagern unseren Trainingsort vom RoboCup Labor nach F-132. Dort werden wir endlich die Möglichkeit haben, auf einem Spielfeld in Originalgröße unsere Software zu testen. In dieser Zeit werden auch vermehrt Testspiele zwischen der AG und dem Projekt stattfinden, um uns optimal auf die Meisterschaften vorzubereiten.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail