Halbfinale!

Das war spannend – in einem harten Spiel gegen Parand (Iran) stand unsere Verteidigung wie eine Eins. (Fast) jeder Versuch der angriffsstarken und doppelt so großen Roboter endete an den Füßen unserer Abwehrspieler. Besonders Fiona tat sich stark hervor und verhinderte ein eigentlich ganz klares Tor. Das Spiel endete denkbar knapp mit 0:1 in der Nachspielzeit.

Als Gruppendritter stehen wir nun um 15:30 Uhr deutscher Zeit im zweiten Halbfinale den FUmanoids aus Berlin gegenüber. Drückt uns die Daumen!

Das große und kleine Finale finden dann morgen statt.

IranOpen2015RoundRobin4.jpg
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schnupperstudium 2014

Auch in den diesjährigen Herbstferien gab es für interessierte Oberstufenschüler ein Schnupperstudium.
Die Schüler verteilten sich auf vier Projektgruppen, eine davon machte das RoboCup Schnupperstudium bei uns.
Neun Schüler wagten sich mit uns an die Roboter und lernten in der Woche mit unseren Robotern zuarbeiten und auch die Probleme der Robotik kennen. Den Anfang haben wir mit ein paar einfachen Animationen über das RecordScript gemacht. Das war ein guter Einstieg in die Arbeit mit den Robotern, der auch komplett ohne Vorkenntnisse erfolgreich absolviert werden kann. Die nächsten Tage wurden dann genutzt, um die aufgenommenden Animationen über ein PythonSkript miteinander zu verbinden und auch weitere Elemente einzubinden.
Eine Gruppe hat es erfolgreich geschafft, sich mit dem Roboter kontrolliert und sanft hinzusetzen und auch wieder aufzustehen, ohne die von den bestehenden Animationen gewählten Wege zu imitieren.
Die zwei anderen Gruppen haben erfolgreich einen Einwurf in verschiedenen Einbindungen vorgeführt.
Eine der Gruppen hat es auch geschafft, unsere Anbindung an einen X-Box Controller zu verwenden, mit ihren Animationen zu belegen und in ihre Präsentation einzubeziehen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Informatik Expo 2014 Ergebnisse

An unserem Fachbereich gibt es jährlich eine große Ausstellung von studentischen Projekten und Abschlussarbeiten. In diesem Jahr haben wir mit „GOAL – ein humanoider Roboter mit mehr Freiheitsgraden“ teilgenommen und sind von der Jury mit dem 3. Platz bedacht worden. Wir sind sehr glücklich über dieses Ergebnis und werden unsere Arbeit umso enthusiastischer fortsetzen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2:4 Niederlage gegen die Bold Hearts und Ergebnisse der Zwischenrunde

Nachdem wir dem Assistant Referee eine schwarze Hose besorgen konnten, starteten wir in unser Spiel gegen die Bold Hearts. Unsere Arbeit von gestern Abend machte sich bezahlt, da wir nun ziemlich gut die Seiten des Team Tables von der Wahrscheinlichkeit eines Torpfostens ausschließen konnten. Dies führte dazu, dass unsere Roboter meistens Tor und Ball richtig erkannten. Da die Bold Hearts aber deutlich schneller laufen als wir, waren sie häufig vor uns am Ball. Dafür hatten sie Probleme mit der Erkennung des eigenen Tores was zu Eigentoren führte. Tamara tat als Stürmerin ihr bestes wenn sie den Ball am Fuß hatte, vergab aber zwei Riesenchancen indem sie knapp am Torpfosten vorbeizielte. Mit dem Endstand von 2:4 sind wir nun zwar aus dem Turnier ausgeschieden, werden aber die verbleibenden zweieinhalb Tage vor dem Symposium nutzen um in dieser idealen Testumgebung Features zu testen, die wir nicht rechtzeitig für die Spiele fertig bekommen haben, an den Technical Challenges zu arbeiten und mehr Arbeit in die Weiterentwicklung unseres GOAL Prototypen zu setzen. Und natürlich feuern wir die Bold Hearts an in ihren kommenden Spielen und drücken ihnen die Daumen das Final zu erreichen 😉

Wir haben alle Ergebnisse der ersten Gruppenphase und der Zwischenrunde unter www.bit-bots.de/wm2014/results-wm-2014-kid-size ergänzt.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Die Zwischenrunde – Aller guten Dinge sind drei?

Nachdem wir gestern unser erstes Spiel gegen EROS mit 1:5 verloren haben und das zweite Gruppenspiel gegen die Kudos mit einem 0:0 endete, müssen wir nun das Spiel der Zwischenrunde gewinnen um in die zweite Gruppenphase einzuziehen. Hier treffen wir um 9:45 brasilianischer Ortszeit (14:45 MESZ) auf niemand geringeren als unsere Freunde von den Bold Hearts aus England. Dies ist natürlich sehr schade, aber das Anfangslos wollte es so. Nach den GermanOpen und den IranOpen wird es in diesem Jahr bereits der dritte Wettbewerb (und Kontinent) sein, auf dem wir gegeneinander antreten mussten. Wir hoffen, dass beide Teams von Hardwareproblemen und Bugs verschont bleiben und am Ende nur die Taktik das Spiel entscheiden wird.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail