Ankunft in Teheran

Wir dachten, nach drei Jahren in Folge bei den IranOpen hätten wir dieses Jahr wenig Neues zu erwarten. Aber: Wir sind dieses Jahr für uns etwas überraschend in einem anderen Hotel untergekommen als sonst. Und natürlich lernen wir auch immer wieder neue Teams kennen. Auf dem Flug kamen wir mir den LUHbots aus Hannover ins Gespräch, die in der @Work-Liga spielen.
Andere Dinge waren sehr ähnlich zu den letzten Jahren, wie das lange Warten in der Schlange am Flughafen für die Visa und das damit verbundenen späte Eintreffen im Hotel.
 
Nach einer vergleichsweise kurzen Nacht ging der Tag mit einem sehr leckeren Frühstück los. Der Bus zur Messehalle, der uns um 8:30 abholen sollten, kam zwar erst gegen 10.00 Uhr, aber so konnten wir uns noch ein wenig auf den gemütlichen Sofas in der Hotel Lobby ausruhen.
In der Messehalle angekommen wurde noch alles aufgebaut. Dadurch standen die Türen offen und in der Halle herrschten ähnliche Temperaturen wie draußen: ungefähr 5°C, sodass Nils sich sogar über seine Handschuhe freute.
 
 In dem beständigen Regen heute fühlten wir uns richtig heimisch. 
 
Nach kleineren Reparaturen an Minibot ist dieser nun, zumindest aus Sicht der Hardware, einsatzfähig. Nun arbeiten wir mit Hochdruck daran, dass auch die Software darauf läuft. Auch der Gamecontroller, die Software des Schiedsrichters, wurde schon getestet.
Die Wolves haben ihren Roboter heute sogar schon auf dem Feld testen können. Da die Linien mit Farbe auf den Kunstrasen gemalt sind, sind sie leider sehr hart und dadurch eine Stolpergefahr für die Roboter. Die Lichtverhältnisse auf dem Spielfeld sind sehr gut.
In unserer Liga sind sieben Teams angetreten. Wir spielen eine Gruppenphase mit zwei Gruppen und sind mit den FUmanoids, den Bold Hearts und den ZJU Dancers in einer Gruppe. In der anderen Gruppe sind Robit, MRL und die Unbounded Designers. Mittwoch morgen um 9 gehen die Spiele los.
 
Wir hoffen heute Abend im Hotel mit der hoffentlich etwas besseren Internetverbindung noch weiter an der Software arbeiten zu können und freuen uns morgen auf die Eröffnungszeremonie.
 
 
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.