Laufen

In den letzten Tagen haben wir vermehrt an der Walkingengine gebastelt. Dabei kommt es zwangsläufig auch mal zu Stürzen. Bei Bugs nicht nur ein mal sondern auch häufiger. Wie wir festgestellt haben sind Vorzeichenfehler beim Berechnen des Gleichgewichts besonders Sturz fördernd. So mussten wir nach einigen hundert Stürzen ein kleines Teil im Kopf wieder gerade rücken.

Atlas mit geöfnetem Kopf

Abschließend kann man sagen, wir sind froh das die Darwins so stabil sind, und es keine ernsthaften Schäden gegeben hat.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Darwi-OP Roboter sind da!

Am Montagnachmittag haben wir die neuen Darwin Roboter ausgepackt und gleich getestet. Ein paar Leute von TAMS und WTM waren auch gekommen um sich die Neuen mal anzusehen. Der Roboter hat mehrere Demoprogramme vorinstalliert die wir auch gleich ausprobiert haben. Die Fussballdemo hatte allen besonders gut gefallen. Der Darwin hat sich selbständig auf den Ball kalibriert und dann ziemlich flott damit rumgekickt. Dabei ist der kleine Roboter mit Spitzengeschwindigkeiten von deutlich über 20 cm/s (Pi x Daumen- Messung) auf den Ball losgegangen. Dank des robusten Metalchassis haben sie alle Stürze schadlos überstanden, und waren nach knapp 3 Sekunden von selbst wieder auf den Beinen. Am Abend haben mehrere begeisterte AG-Mitglieder die Roboter dann mit ins Labor genommen und sich in die (OpenSource) Software eingearbeitet. Auf dem nächsten AG-Treffen können sich diejenigen die nicht dabei waren informieren.

Ein Video von dem ersten Darwin gibt es bei Youtube.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Sommerfest

Morgen (06.07.11) ab 16:30 Uhr im Foyer oder vor Haus D werden wir auf dem Sommerfest unsere NAOs „tanzen“ lassen.  Jeder ist herzlich eingeladen zu kommen. Wir freuen uns auf interessierte Fragen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Praktische Einführung zum Gehen von humanoiden Robotern am 4.7

Am 4.7.2011 machen wir eine praktische Einführung in die Bewegungssteuerung von humanoiden Robotern. Dabei werden wir mit einen kleinen Pythonprogramm den Nao-Roboter erstmal auf der Stelle gehen lassen und dabei Begriffe wie COM, COP und vielleicht auch schon ZMP kennenlernen. Das Pythonprogramm besteht aus mehreren Klassen mit unter  hundert Zeilen Quelltext. Python ist eine sehr angenehme Interpretersprache. Wir arbeiten mit den Robotern und den Rechnern aus dem RoboCup-Projekt.

Wer seinen eigenen Rechner benutzen möchte installiert bitte, neben den NaoQi -SDK 1.10.37 (nicht vergessen die Umgebungsvariabeln zu setzten )aus dem Repository, noch die Python Pakete matplotlib (für graphische Analysen) und shapely (für geometrische und topologische Analysen)

Bis Montag 🙂

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Vortrag 30.05.2011

Am 30.05.2011 hält Janis einen Vortrag über Bildverarbeitung und Lokalisation in der RoboCup SPL im Allgemeinen und über die Bildverarbeitung und Lokalisation der RFC St.Ellingen Software im Speziellen. Weiteres Thema des Vortrags ist die Architektur der RFC St.Ellingen Software im Kontext verschiedener Agentenparadigmen. Die Vorstellung der Bildverarbeitungssoftware wird z.T. auch als Livedemonstration erfolgen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Herzlich Willkommen

 

Team auf den GermanOpen 2011

Herzlich wilkommen auf der Website der RoboCup-AG des Fachbereichs Informatik der Universität Hamburg. Die RoboCup-AG ist eine Arbeitsgruppe von Studierenden die sich mit dem Thema Robotik, insbesondere Robocup, befasst aber auch mit verwandten Themen wie Multisensordatenfusion mit ambienten Sensoren wie z.B. Kinect und deren Kombination mit Robotern. Die AG wurde am 18.04.2011 gegründet nachdem die Teilnehmer des RoboCup Projektes des AB-TIS an den Robocup GermanOpen 2011 teilgenommen hatten. Die Teilnahme an möglichst vielen RoboCup Wettbewerben ist eines der wichtigesten Ziele der AG, zusammen mit dem Wunsch zwanglos mit den Robotern zu arbeiten und einfach mal eigene Sachen auszuprobieren. Unterstützt wird die AG dabei von den Studierenden im RoboCup Projekt und den Betreuern des RoboCup Projektes. Der AB TIS stellt der AG darüber hinaus mehrere Roboter vom Typ NAO V3.3 RoboCup Edition zur Verfügung, sowie die Möglichkeit das RoboCup-Labor (F015 und F029)zu nutzen. Im Labore befinden sich Rechner die jeweil mit der notwendigen Software (Linux + Windows) für den Betrieb der Roboter ausgestatten sind, sowie mit mehrere Monitoren die ein komfortables Arbeiten mit den recht umfachreichen Werkzeugen ermöglichen. Mitglieder der AG können nach einer kurzen Anleitung selbständig und unabhängig vom wissenschaftlichen Personal Roboter und Labor nutzen.

Wer Lust hat bei der AG mitzumachen, sollte eine Mail an RoboCup-Ag@inf.. schicken.

(Mit … ist natürlich die Adresse des Fachbereichs Informatik gemeint.)

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail