Die Bitbots erringen den dritten Platz!

Vor wenigen Minuten haben wir offiziell das Spiel um den dritten Platz gegen die CIT Brains gewonnen. Es war ein unfassbar knappes Spiel und hat sogar so viele Probleme verursacht, dass die Simulation mehrfach neu gestartet werden musste. Somit musste das Spiel um 5 Stunden verschoben werden und wir waren noch viel aufgeregter und nervöser als es endlich los ging.

Als das Spiel dann endlich startete, wurden wir darauf hingewiesen, dass es einige Probleme gab, die uns im Verlauf des Streams erklärt werden sollten. Noch hatten wir also keine Idee von dem Chaos, dass uns in den nächsten Minuten erwarten würde.

In der ersten Spielhälfte erzielten wir zwar ein Tor, spielten aber etwas zu aggressiv, sodass einer unserer Spieler eine gelbe Karte und ein weiterer eine Verwarnung erhielt. Plötzlich mussten wir uns darum Sorgen machen, dass wir einen unserer Angreifer verlieren… Dann erfuhren wir aber, dass aufgrund eines Fehlers die Simulation nach der ersten Hälfte neu gestartet werden musste, sodass wir unsere Karten wieder verloren. Als Ausgleich dafür bekamen die CIT Brains erneut den Anstoß.

Wir hatten gehofft, dass wir dank der Simulation dieses Jahr keine Hardwareprobleme haben würden. Trotzdem haben wir es irgendwie geschafft, dass eben solche Probleme auftreten. Und das natürlich genau in diesem entscheidenden Spiel! Die Beine eines unserer Roboter verhakten sich in einander, sodass es nicht mehr möglich war, aufzustehen. Glücklicherweise wurden wir wenige Sekunden später zurückgesetzt, da wir auf der falschen Hälfte lagen und uns nicht mehr bewegen konnten. Eine ernsthafte Katastrophe konnten wir also so gerade noch verhindern.

In vielerlei Hinsicht fühlte sich dieses Spiel beim Zuschauen wie ein echtes Fußballspiel an. Besonders deutlich konnte man das daran erkennen, wie häufig wir den Schiedsrichter angeschrien haben. Während des Spiels traf der automatische Schiedsrichter einige fragwürdige Entscheidungen, wie zum Beispiel, dass der Ball während eines Elfmeters nur wenige Zentimeter vor unserer Torlinie platziert wurde. Als unser Torwart sich dann wie erwartet auf der Torlinie platzierte, um den Ball abzufangen, wurde er stattdessen entfernt, da er sich nun laut den Regeln zu dicht am Ball befand. Somit konnten die CIT Brains leicht ein Tor erzielen. Wenig später erzielten sie durch eine ähnliche Entscheidung ein zweites Tor.

Das Glück der CIT Brains hielt aber nicht lange an. Kurz vor Ende der zweiten Halbzeit gelang es uns, auf die gleiche Art einen Strafstoß zu erhalten, den Torwart zu entfernen und ein Tor zu erzielen. Es stand also 2 : 2.

Da nicht mehr genügend Zeit verbleibend war, um die Nachspielzeit zu simulieren, haben die Veranstalter beschlossen, diese zu überspringen und stattdessen direkt zum Elfmeterschießen überzugehen. Das hat uns sehr nervös gemacht, da wir aus unseren Testspielen wussten, dass wir das Tor zwar treffen konnten, aber in den meisten Fällen die Distanz zum Tor nur knapp, beziehungsweise häufig eben knapp nicht, bewältigen konnten. Die CIT Brains gaben aber bekannt, dass sie selber ihr Verhalten im Elfmeterschießen bisher nicht getestet haben. Das gab uns etwas Hoffnung.

Während dem ersten Schuss lief der Roboter der CIT Brains zu früh los, dribbelte den Ball bis vor das Tor und wurde dort vom Auto-Referee gestoppt. Unser erster Kick hingegen wurde korrekt ausgeführt, erreichte das Tor allerdings nicht. Wir hatten also schon einen Vorteil, da im Falle eines Unentschiedens nun die zurückgelegte Balldistanz gewertet werden würde.

Für die nächsten Schüsse stoppte das Verhalten der CIT Brains vollständig, sodass sie nichts unternahmen, während wir erneut das Tor knapp verfehlten. Unser vierte Schuss brachte uns schließlich den rettenden Punkt. Da im Rest des Elfmeterschießens keine weiteren Tore fielen, gewannen wir das Spiel mit einem 3 zu 2 und erreichten somit den dritten Platz.

FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.