Viva México!

Darwin mit seiner Belohnung

Wir haben die offizielle Bestätigung für die Teilnahme in der KidSize League für die Weltmeisterschaft in Mexiko bekommen! Dies wurde heute mit einem Kuchen gefeiert. Auch die Darwins wurden natürlich belohnt.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Training im März

Ab dem 27.02. bis zum Beginn der German Open ziehen wir um und verlagern unseren Trainingsort vom RoboCup Labor nach F-132. Dort werden wir endlich die Möglichkeit haben, auf einem Spielfeld in Originalgröße unsere Software zu testen. In dieser Zeit werden auch vermehrt Testspiele zwischen der AG und dem Projekt stattfinden, um uns optimal auf die Meisterschaften vorzubereiten.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Laufen

In den letzten Tagen haben wir vermehrt an der Walkingengine gebastelt. Dabei kommt es zwangsläufig auch mal zu Stürzen. Bei Bugs nicht nur ein mal sondern auch häufiger. Wie wir festgestellt haben sind Vorzeichenfehler beim Berechnen des Gleichgewichts besonders Sturz fördernd. So mussten wir nach einigen hundert Stürzen ein kleines Teil im Kopf wieder gerade rücken.

Atlas mit geöfnetem Kopf

Abschließend kann man sagen, wir sind froh das die Darwins so stabil sind, und es keine ernsthaften Schäden gegeben hat.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Darwi-OP Roboter sind da!

Am Montagnachmittag haben wir die neuen Darwin Roboter ausgepackt und gleich getestet. Ein paar Leute von TAMS und WTM waren auch gekommen um sich die Neuen mal anzusehen. Der Roboter hat mehrere Demoprogramme vorinstalliert die wir auch gleich ausprobiert haben. Die Fussballdemo hatte allen besonders gut gefallen. Der Darwin hat sich selbständig auf den Ball kalibriert und dann ziemlich flott damit rumgekickt. Dabei ist der kleine Roboter mit Spitzengeschwindigkeiten von deutlich über 20 cm/s (Pi x Daumen- Messung) auf den Ball losgegangen. Dank des robusten Metalchassis haben sie alle Stürze schadlos überstanden, und waren nach knapp 3 Sekunden von selbst wieder auf den Beinen. Am Abend haben mehrere begeisterte AG-Mitglieder die Roboter dann mit ins Labor genommen und sich in die (OpenSource) Software eingearbeitet. Auf dem nächsten AG-Treffen können sich diejenigen die nicht dabei waren informieren.

Ein Video von dem ersten Darwin gibt es bei Youtube.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail